Nav Ansichtssuche

Navigation

FKT 2018Am 1. September 2018 startet die bundesweite Befragung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, die sich an alle Radfahrenden richtet.

Der ADFC möchte wieder aus erster Hand wissen: Wie fahrradfreundlich sind Schleswig-Holsteins Städte und Gemeinden?

„Wir wollen für alle wichtigen Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein wissen, wie gut oder schlecht das Fahrradklima ist.“, so Thomas Möller, Landesvorsitzender des ADFC. „Alle Städte und amtsfreien Gemeinden über 10.000 Einwohner sollten die Mindestzahl von 50 Teilnehmenden erreichen. Dann ergibt sich jeweils ein klares Bild als Basis für die Förderung des Radverkehrs.“ Die Umfrage dauert bis zum 30. November 2018 und ist über die Internetseite www.fahrradklima-test.de abrufbar.

Bei der letzten Umfrage 2016 kamen in Schleswig-Holstein insgesamt 35 Städte und Gemeinden in die Wertung. Zwei Städte in Schleswig-Holstein schafften es in ihrer Größenkategorie unter die TOP-Ten des bundesweiten ADFC-Städterankings: Die Stadt Norderstedt verpasste mit Platz 4 unter 98 Städten vergleichbarer Größe nur knapp einen Platz auf dem Treppchen. Die Landeshauptstadt Kiel behauptete unter 38 Großstädten den Platz 6.

Bei der diesjährigen Erhebung wird es unter anderem darum gehen, inwieweit Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren im jeweiligen Ort auch für Familien mit Kindern sicher anfühlt. Die Ergebnisse wird der ADFC im Frühjahr kommenden Jahres präsentieren.

Der Rad- und E-Bike-Verkehr ist der am stärksten an Bedeutung gewinnende Verkehrsanteil. Das haben 69% der Expert*innen bei der jüngst veröffentlichten Delphi-Studie zur Verkehrswende in Schleswig-Holstein gesagt. „Wir brauchen dringend die von der Jamaika-Koalition angekündigte Radstrategie, um die Kommunen bei der dafür notwendigen Förderung des Radfahrens zu unterstützen.“, fordert der ADFC-Landesvorsitzende Thomas Möller.

Machen Sie mit! Hier geht's zum Test: www.fahrradklima-test.de