5 Mob Kongress verschobenADFC Vorstand startet mit Klausurtagung in die neue Wahlperiode

Der ADFC Landesverband Schleswig-Holstein (ADFC SH) mit der Geschäftsstelle, den Kreisverbänden, den Ortsgruppen und seinen über 6500 Mitgliedern ist wie ein kleines Unternehmen. Der Verband braucht Struktur, um zu funktionieren. Es müssen Personalentscheidungen getroffen und Aufgaben und Kompetenzen verteilt werden.

Im Januar 2020 hat sich der neugewählte Vorstand zu seiner ersten Klausurtagung getroffen, um eine Strategie für die nächsten zwei Jahre zu entwickeln. Was lief gut und was nicht so gut? Wo müssen wir die Perspektiven wechseln. Und was genau sollten wir jetzt tun? 

In der vergangenen Wahlperiode lag der Schwerpunkt eher auf internen Themen, wie Kommunikation und Internetpräsenz. Die Redaktion der Mitgliederzeitschrift „Pett Man Sülm“ wurde neu besetzt und neu ausgerichtet. Der Prozess Kreisverbände flächendeckend zu installieren, wurde angestoßen. Nebenher wurde ein Sofortprogramm für Klimaschutz und Radverkehr entwickelt, das schlussendlich mit einer großen Mehrheit auf der ADFC Landesversammlung im Herbst 2019 verabschiedet wurde. Damit wurde auch die Agenda für die verkehrspolitische Ausrichtung des ADFC SH für die nächsten Jahre gesetzt. Den Auftakt sollte der Mobilitätskongress SH - Klar machen zur Verkehrswende –in Elmshorn bilden, der vom ADFC federführend mit weiteren Organisationen ausgerichtet wird. Der Kongress musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Der Vorstand hat sich darauf verständigt, sein zukünftiges Handeln eng an seinen Satzungszielen und den verabschiedeten Zielen des ADFC Bundesverbandes für 2025 auszurichten. 

Diese Themen standen im Mittelpunkt der Tagung und wurden zu einem Arbeitspaket für die anstehende Wahlperiode geschnürt. 

  • Landesstrategie zur Förderung des Radfahrens

  • Umsetzung des Fahrradpolitikaudits BYPAD

  • Radverkehrsförderung an Schulen

  • Neuausrichtung der Tourenleiterausbildung

  • ADFC Fahrrad-Codierung Vorort

  • junge Leute gewinnen durch FÖJler (freiwilliges ökologisches Jahr)

  • mehr lokale Tourismusbeteiligung

  • Kreisverbände flächendeckend installieren

  • Mitgliedergewinnung und Kundenbindung 

  • Projekt-Finanzierungen 

  • Personalentwicklung in der Geschäftsstelle 

Für jeden der Arbeitsschwerpunkte wurde ein kleines Team benannt. Aufgaben und Kompetenzen vergeben, damit die Arbeit im ADFC SH schnell voran geht. Passgenau zugeschnitten für die Mitglieder im ADFC Schleswig-Holstein.