Nav Ansichtssuche

Navigation

Nicht alle Artikel schaffen es in die Fahrrad-Zeitschrift "Pett Man Suelm" des ADFC-Schleswig-Holstein. Manche von Ihnen sind aber einfach zu schade, um sie Ihnen vorzuenthalten und sie einfach auszusortieren.

PMS-Plus ist der Blog unserer "Pett Man Sülm"-Redaktion. Freuen Sie sich auf noch mehr Wissenswertes zum Thema Fahrradfahren!

8 Wolfgang George Arbeitskopie 2Jeder kennt den Spruch: „Das ist wie Fahrradfahren, das verlernt man nicht.“ Studien haben bestätigt: Bewegungsabläufe, die wir einmal verinnerlicht haben, bleiben uns tatsächlich lange erhalten. Viele Radfahrer sind „alte“ Neueinsteiger. Sie haben irgendwann Radfahren gelernt, aber mit dem Führerschein dann ihr Rad sozusagen im Keller oder Schuppen vergessen. 

So war es auch bei Wolfgang George (76) pensionierter Sportoffizier und Trainer für Leichtathletik und Breitensport. Er wohnt mit seiner Frau Brigitte in Alt Duvenstedt. Jetzt im Ruhestand spielt er Golf, ist mit Nordic Walking-Stöcken unterwegs und hat vor kurzem das Radfahren wieder für sich entdeckt.

5 Mob Kongress verschobenADFC Vorstand startet mit Klausurtagung in die neue Wahlperiode

Der ADFC Landesverband Schleswig-Holstein (ADFC SH) mit der Geschäftsstelle, den Kreisverbänden, den Ortsgruppen und seinen über 6500 Mitgliedern ist wie ein kleines Unternehmen. Der Verband braucht Struktur, um zu funktionieren. Es müssen Personalentscheidungen getroffen und Aufgaben und Kompetenzen verteilt werden.

3 Gesundheit Foto ADFC SH 3305 Radler divDer ADFC Bundesverband hat folgende Empfehlungen herausgegeben:
Erlaubt ist es in allen Bundesländern, notwendige Fahrten zur Arbeit, zum Einkaufen und kleine
Besorgungen mit dem Rad zu erledigen. Auch die kleine Hausrunde mit dem Rad ist überall möglich,
wenn man sie allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts macht. Es liegt auf
der Hand: Wer mit dem Rad eine Runde dreht, um frische Luft zu schnappen und in Bewegung zu
bleiben, sollte beliebte Ausflugsziele und Strecken meiden. Dort wird es besonders

2 Gemeinsam draussenAuch Shakespeare hätte darauf wohl momentan keine Antwort. Kämpfen und Immunsystem, Kreislauf und Lungen durch Radfahren trainieren oder die gegenwärtigen Plagen und Unannehmlichkeiten ertragen und aussitzen. Das Problem formulierte er schon vor 400 Jahren. Klar ist, dass Radfahren trainiert, entspannt und gut gegen Lagerkoller ist.  Weniger klar sind die Infektionsrisiken, denen man sich damit möglicherweise aussetzt. Hier der Versuch einer Einschätzung für den Radfahrer. Mehr….

Toxy Liegeradtour Internet

Vor 25 Jahren wurde die Spezialrad-Manufaktur Toxy gegründet - ein Grund, das ganze Jahr über mit insgesamt acht Veranstaltungen zu feiern.
 
Zum Start am 21. März lädt der ADFC Kellinghusen um 15.00 Uhr ins Bürgerhaus Kellinghusen:

In der PMS Ausgabe 2-2019 berichtet Birgit Thurmann von ihrem Versuch, auf das Auto zu verzichten und stattdessen auch außerhalb von Großstädten Rad und Bahn zu benutzen. Aus ihren Erfahrungen hat sie ein Infoblatt mit Tipps zusammengestellt, das hier heruntergeladen werden kann:

 

Radfahrende an Ampel

Das Fahrrad ist die ideale Lösung für viele unserer alltäglichen Mobilitätserfordernisse. Es macht Spaß und ist superpraktisch und eignet sich für alle kurzen und mittleren Wege, die 54% aller Schleswig-Holsteiner(innen) bislang noch mit dem Auto zurücklegen. Radfahren ist clever, denn tatsächlich sind es die Radfahrenden, die in staugeplagten Ballungszentren zügig, verlässlich, kostengünstig und umweltverträglich ans Ziel kommen, wann und wohin immer sie wollen. Radverkehr ist nach dem Fußverkehr das kosteneffizienteste Verkehrsmittel. Es reduziert Infrastrukturkosten und fördert eine gesunde, aktive Mobilität. Und, ja, auch Radfahrende haben Rechte, von denen wir hier einige kurz vorstellen wollen...

make earth great again p

So geht "Verkehrswende von unten"

Am 15. März 2019 werden Schüler*innen im Rahmen der „FridaysForFuture“-Bewegung erneut dem Schulbetrieb fern bleiben, um für einen weltweiten Klimastreik auf die Straße zu gehen und unter anderem erneut eine Verkehrswende zu fordern. Die junge Generation ist wütend. Sie hat die Nase endgültig voll von zögerlicher, halbherziger Politik und verlangt, dass diese endlich handelt, um den fortschreitenden Klimawandel zu stoppen. Doch in punkto Verkehr muss niemand länger warten: das Fahrrad ermöglicht schon jetzt die Klimawende von unten...

(bb) Wenn Sie eine Autobahnbrücke herunterfahren und nicht beschleunigen, ohne Gegenwind, dann fahren Sie vielleicht auf einem O-Bike. Haben Sie es mitbekommen? Viele Tausend nagelneue Fahrräder wurden in Hamburg ganz plötzlich verkauft, weil das Bike-Sharing-Unternehmen insolvent ist. In München stehen sie sogar verteilt in der Stadt herum, ungenutzt, herrenlos und ohne Eigentümer.

Täuber 2

(js) Zusammenfassung von Hobbysportler und Hundezüchter Volker Täuber nach dem ersten Tag . 1. Gestartet mit Top-Rad, bestens vorbereitet natürlich, und zwei Hunden als Gespann davor. 2. Nach einem Kilometer Bremshebel hinten gerissen. 3. Kurz danach Bremshebel vorne gebrochen. 4. Nach zwei Kilometer Panikhaken defekt. Dadurch die Hunde frei im Wald umherlaufend. 5. Hunde wieder eingefangen und ins Ziel gehoppelt. Disqualifikation. Interessantes Rennen mit blödem Ausgang.

Tipps zum Umgang mit elektrischen Antriebshilfen

59 0001 2019 08 brose trekkingbike drive t 1 web

 Bildquelle: www.brose-ebike.com | pd-f

Radfahren wird immer beliebter, und auch Elektroräder liegen voll im Trend: Deutschland erlebt seit Jahren einen stetigen Verkaufsboom bei Fahrrädern mit elektronischer Antriebsunterstützung, vornehmlich bei den sog. „Pedelecs“ (Pedal Electric Cycle) bis 25 km/h. Die wirkliche Revolution der E-Mobilität hat sich in den letzten Jahren auf dem E-Bike-Sektor vollzogen: bereits 2017 besaßen 3,86 Millionen Menschen in Deutschland ein Pedelec oder E-Bike (Quelle: statista); Tendenz: steigend!

2018 07 03 Strößenreuther 1200x800Fahrrad-Aktivist Strößenreuther
zu Gast in Kiel

 

Heinrich Strößenreuther ist Deutschlands bekanntester Fahrrad-Aktivist und Initiator des bundesweit bekannten Berliner „Radentscheids“. Am 3. Juli 2018 hielt er in der Landeshauptstadt Kiel einen packenden Vortrag, mit der er dem Publikum im Saal „Mut zur Verkehrswende“ machen wollte.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.