Nav Ansichtssuche

Navigation

Einen großen Erfolg konnten der ADFC Lübeck und die Mapper des OpenStreetMap-Stammtisches am gestrigen Sonntag verbuchen. Auf der Radreise- und Wandermesse TRAUMPFADE kaufte jeder siebte Besucher den neuen Lübecker Fahrradstadtplan. Insgesamt wurden schon am Tag der Veröffentlichung fast 10% der Erstauflage von 2000 Exemplaren umgesetzt.

Die Kunden waren begeistert über die vielen Informationen, die in der Karte stecken. So kann man z.B. erkennen, wie stark der Verkehr ist, wie gut die Oberfläche des Radwegs ist oder ob man die Einbahnstraße mit dem Rad auch in Gegenrichtung befahren darf. "Der ADFC hat sogar meine schöne Strecke zur Arbeit als rote Route aufgenommen", freut sich ein Radfahrer aus Bad Schwartau. Neben diesem dichten "roten" Hauptnetz, das alle wichtigen Quellen und Ziele für Radfahrer verbindet, haben die Verfasser auch Wege, die zumindest bei gutem Wetter noch eine wichtige Netzergänzung liefern, in grün eingezeichnet.

Die Strecken verlaufen, wo immer möglich und sinnvoll, abseits der Hauptstraßen durch Wohngebiete, durch Durchlässe am Ende von Sackgassen oder durch oft unbekannte Schleichwege. Manchmal führen sie aber auch entlang einer Hauptstraße, wenn es keine guten Alternativen gibt - schließlich muss man auch über die Brücken kommen, wenn man in die Altstadt will. "Ich freue mich über die gute Resonanz der Karte", sagt der ADFC-Vorsitzende Carsten Kramer, "besonders für die vielen ehrenamtlichen Helfer von ADFC und OpenStreetMap, die mit sehr viel Engagement 1 Jahr lang intensiv daran gearbeitet haben - sowohl auf dem Fahrrad beim Abfahren und Erfassen der vielen 100km Wege als auch am Computer beim Erstellen der Karte.

"Zusammen mit dem Straßenverzeichnis auf der Rückseite bildet der Lübecker Fahrradstadtplan eine vollständige Stadtkarte im Maßstab 1:20.000. Vom Hochschulstadtteil im Süden bis Stockelsdorf und Bad Schwartau im Norden bildet er das gesamte Ballungszentrum Lübecks einschließlich Travemünde ab.

Den Lübecker Fahrradstadtplan gibt es für 4,90€ im ADFC-Infoladen, Fischergrube 92 (Do. 18-19 Uhr, Sa. 10:30-12 Uhr) oder im Buchhandel, ISBN 978 3 87890 174 7. Das Händlernetz wird weiter ausgebaut.