Nav Ansichtssuche

Navigation

Am 2.7.2017 nahmen mein Sohn und ich an der Radtour des ADFC Lübeck zur Exklave Behlendorf teil. Der Dauerregen hatte aufgehört. Südlich von Lübeck gewinnt man vielfältige Eindrücke von der Schönheit unserer Umgebung.DSC06267 klein

Die Gelbfärbung des Getreides im Kontrast zu den Kornblumen, die Singvögel und Familie Storch bei der Futtersuche, da kann man die Seele baumeln lassen. Auch der Kranich ließ seinen unverwechselbaren Ruf hören. Über Klempau und Berkenthin erreichten wir Kulpin. An der Gebietsgrenze mit altem Grenzstein bei Geisendorf legten wir eine Pause ein.

DSC06272 klein

Als wir wieder losfahren wollten, gab es einen lauten Knacks und unser Sohn hatte eine Schreckminute: Seine Pedalkurbel auf der rechten Seite war abgebrochen! Zum Glück hatten wir noch keine Geschwindigkeit aufgenommen und er verletzte sich dabei nicht, als er ins Leere trat.

DSC06280 klein

Mitten in der schönen Natur war die Weiterfahrt nun unmöglich. Vor Schreck fiel uns nicht ein, was wir machen sollten. Unser Schlussmann Eckhart machte uns dann auf die Lösung aufmerksam: „Ihr seid doch Mitglieder im ADFC und als Clubmitglieder könnt ihr die kostenlose Pannenhilfe in Anspruch nehmen.“ Da fiel uns ein Stein vom Herzen. Schnell die Nummer der ADFC-Pannenhilfe gewählt und am andern Ende meldete sich sofort der Helfer in der Not.

DSC06278 klein

Wir gaben unseren Standort an. Ein Taxi aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg erhielt den Auftrag. Die Zeit verging, das Taxi kam nicht. Nach erneutem Anruf erfuhren wir, dass das Unternehmen den Auftrag nicht mehr wollte. Die ADFC-Pannenhilfe suchte erneut nach einem Unternehmen und Hurra, es klappte! Ein Lübecker Auto-Abschleppunternehmer zögerte nicht und war nach 45 Minuten bei uns am Pannenort. SMS nach Hause: Wir kommen! Ein Bett im Kornfeld fiel aus! Das Unternehmen setzte uns mit unseren Rädern in Lübeck vor unserer Haustür ab, nur eine Unterschrift war notwendig. Die Versicherung hat funktioniert. Aber ohne die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter der Pannen-Hotline und des Lübecker Abschleppunternehmenshätte es nicht geklappt. Also ein dickes Dankeschön!

Von Ulli und Jens Ruckick aus Lübeck

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.