Nav Ansichtssuche

Navigation

ADFC Ortsgruppe Kiel

Radler-Stammtisch: jeden 1 Dienstag im Monat 19:30 Uhr in der Pupille, Saarbrückenstraße 34

Aktiventreffen und verkehrspolitische Arbeitsgruppe: jeden 1. Mittwoch im Monat 19:00 Uhr in der ADFC-Landesgeschäftsstelle, Herzog-Friedrich-Str. 65

Interessierte können sich gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

 


 

Wegen Covid-19 fallen alle Termine 2020 von geführten Radtouren des ADFC Kiels aus.

Martina Burmester, 22.06.2020

 

Wegen CORVID-19 sind alle ADFC Fahrradtouren und Veranstaltungen bis zum 31.  Mai 2020 vorerst abgesagt.
Bis der ADFC-Landesverband die Tourenleiter informiert, wann und unter welchen Bedingungen Radtouren wieder möglich werden.   

Martina Burmester

10.05.2020

 

Mitradeln erwünscht!

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder viele abwechslungsreiche Radtouren an. Mitfahren kann jede(r) mit Lust und Freude am Rad fahren in der Gruppe. Neben Neubürgertouren durch die Stadtteile gibt es diesmal Touren  zwischen 30 und 85 Kilometer Länge. Alles weitere steht im Flyer, der an verschiedenen Stellen zur Mitnahme ausliegt, den Mitgliedern zugesendet wird - oder einfach hier heruntergeladen werden kann.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Tourenprogramm_adfc_Kiel_2020.pdf)Tourenprogramm_adfc_Kiel_2020.pdf[ ]1331 kB

Der ökologische Verkehrsclub VCD und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) in Kiel begrüßen die jüngst am Holsteinstadion durch die Stadt aufgestellten Fahrradbügel. "Die Schaffung von mehr Fahrradbügeln für Besucher des Holsteinstadions geht absolut in die richtige Richtung", betont Frederik Meißner, Sprecher des VCD Kiel.

"Wer mit dem Fahrrad zum Stadion kommt, will es dort auch sicher abstellen können", sagt Jan Voß, Sprecher des ADFC Kiel. Dass dabei wenige PKW Stellplätze wegfallen, sehen ADFC und VCD gelassen: "Im Umfeld des Stadions sind für Anwohner ausreichend Parkplätze vorhanden und wer nicht mit dem Rad zum Stadion fahren will, hat mit dem ÖPNV eine gute Alternative", so Meißner.

Großveranstaltungen, wie Spiele im Holstein-Stadion oder der Sparkassen-Arena, sorgen häufig für chaotische Verhältnisse in den umliegenden Straßen. Insbesondere falsch parkende Autos stellen dabei ein besonderes Ärgernis dar. "Durch wild abgestellte Autos werden regelmäßig Fuß- und Radwege zugeparkt. Dadurch entstehen Behinderungen und Gefährdungen für Fußgänger und Radfahrerinnen", sagt Voß. Zudem sei es auch aus Umwelt- und Klimaschutzgründen zu begrüßen, wenn Menschen mit dem Fahrrad zum Stadion fahren.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.