Nav Ansichtssuche

Navigation

Rad O Mat


Der motorisierte Verkehr in Flensburg verusacht rund 23% aller klima- und gesundheitsschädlichen Abgase. 

Gleichzeitig werden in unserer Stadt mit dem Auto überwiegend kurze Strecken zurückgelegt: 75% aller Wege enden in Flensburg nach spätestens fünf Kilometern. 1)

 

Diese Distanz ließe sich – nicht zuletzt aufgrund des anhaltenden Kaufbooms bei Pedelecs (Fahrrädern mit Elektrounterstützung) – problemlos mit dem Rad bewältigen.

Mehr Radverkehr könnte daher

  • nicht nur einen sofortigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, sondern auch
  • zu einem verbesserten Lärm- und Gesundheitsschutz beitragen und
  • angesichts steigender Zulassungs- und Pendlerzahlen auch Stau- und Platzprobleme mildern.

Mehr Radverkehr ist somit Teil des Lösung in Hinblick auf die bevorstehende Verkehrswende, die im Interesse des Klimaschutzes künftig auf nachhaltige Mobilitätsformen setzen wird und ein Gewinn für die ganze Stadt.

Wahlprüfsteine 2018

Der ADFC Flensburg wollte vor der anstehenden Kommunalwahl am 6. Mai wissen: 

  • Was dürfen Wählerinnen und Wähler in Hinblick auf die Radverkehrsförderung in den kommenden Jahren von der Kommunalpolitik konkret erwarten?
  • Durch welche Maßnahmen und mit welchem finanziellen Aufwand wird sie den Radverkehr in Zukunft gezielt ausbauen und voran treiben?

Um eine Orientierung zu bieten, haben wir den maßgeblichen Parteien einen zehn Punkte umfassenden Fragenkatalog vorgelegt. Alle befragten Parteien (mit Ausnahme der FDP) haben geantwortet. Die zusammen gestellten Befragungsergebnisse stellen ausdrücklich keine Empfehlungen dar. 

 

Rad-O-Mat

Anlässlich der Kommunalwahl 2018 haben wir darüber hinaus die Wahlprogramme der hiesigen Parteien in Hinblick auf das Thema Radverkehrsförderung analysiert und gegenüberstellend miteinander verglichen.

Beide Übersichten und eine kurze Stellungnahme des ADFC Flensburg finden Sie hier zum kostenlosen Download.

__________
1) Quellen: Prof. Dr. Olav Hohmeyer, Internationales Institut für Management, Universität Flensburg, Studie "Energiebilanz und Treibhausgasemissionen in Flensburg", Juni 2010 / SHP-Befragung 2010

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Bewertung durch den ADFC Flensburg.pdf)Stellungnahme des ADFC[Stellungnahme des ADFC zur Befragung]144 kB
Diese Datei herunterladen (Rad-O-Mat_Kommunalwahl_FL_ 2018.pdf)Rad-O-Mat 2018[Rad-O-Mat 2018]77 kB
Diese Datei herunterladen (Wahlprüfsteine_2018_Radverkehrspolitik_ADFC_FL_final.pdf)Wahlprüfsteine 2018[Wahlprüfsteine 2018]104 kB
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.