Nav Ansichtssuche

Navigation

Der ADFC Schleswig-Holstein startet ab dem 1. Juli wieder mit geführten Radtouren - unter Auflagen.

Natürlich müssen die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Auch werden beliebte und viel befahrene Ziele und Strecken nicht angefahren. Aber abseits davon bietet Schleswig-Holstein noch viele schöne Ecke, die unsere erfahrenen Tourguides mit Ihnen ansteuern.

Aktuell ist eine Anmeldung zu den Radtouren erforderlich. Genauere Informationen zu den Touren und der Anmeldung finden Sie auf der Tourenseite Ihrer jeweiligen Gliederung.

Ende Juni war Michael Fröhlich, der Experte für Verkehrspädagogik im ADFC, für ein IMG 20200619 120016Wochenende in Kiel, um ein ADFC-Aktiven seine Erfahrungen und Konzepte zu vermitteln.

Der Workshop fand im Rahmen der ADFC-Beteiligung im EU-Projekt „cities.multimodal“ statt und schulte die Aktiven darin, Kinder fürs Radfahren zu begeistern.

Drei Tage trockene Theorie war gestern: Das erlernte Wissen wurde direkt praktisch angewandt. Und so düsten die Teilnehmer*innen begeistert durch Roller- sowie Fahrradparcours, und übten Schulszenen im Rollenspiel. Ein Dank hier an den Wissenschaftspark Kiel für die Bereitstellung des Parkhauses für die praktischen Übungen!

Die nun bestens ausgebildeten ADFC-Aktiven freuen sich, ihr Wissen nach den Sommerferien an Grundschulen praktisch anzuwenden.

Im Rahmen des Projekts „Mobilität an Schulen“ bietet der ADFC Schleswig-Holstein 3. und 4. Grundschulklassen kostenlos einen Mobilitätstag an.

Neben einem Fahrradcheck, wird das richtige Verhalten im Straßenverkehr spielerisch vermittelt, und ein spannender Fahrradparcours sorgt für die extra Portion Spaß.

Alle Eltern, Lehrkräfte, aber besonders Schülerinnen und Schüler dürfen interessierte Klassen gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Natürlich beachten wir stets die aktuelle Corona-Situation.

stadtradeln logoBei "Stadtradeln" heißt es dieses Jahr wieder: "Radeln für ein gutes Klima". 

Für drei Wochen schließen sich die Fahrradfahrer*innen einer Kommune zu Teams zusammen. Jede Teilnehmer*in notiert dabei die gefahrenen Fahrradkilometer - und den Teams mit den meisten Kilomentern winken tolle Preise!

Aufgrund von Corona wurde der Aktionszeitraum bis zum 31. Oktober verlängert.

Alle Informationen zur Teilnahme und alle teilnehmden Kommunen in Schleswig-Holstein, gibt es auf: www.stadtradeln.de

RAD.SH übernimmt für kreisfreie Städte und Kreise inkl. 10 Mitgliedskommunen die Teilnahmegebühren. Für RAD.SH Mitgliedskommunen übernimmt RAD.SH auch die Gebühren, wenn der zuständige Kreis nicht teilnimmt: https://rad.sh/stadtradeln/

Das Schleswig-Holsteinische Umweltministerium fördert ab 49591489751 834cd49329 c

sofort die Anschaffung privater Lastenräder mit maximal 400 Euro. 

Der ADFC Schleswig-Holstein begrüßt diese Entscheidung, freut sich aber, wenn dieses Programm weiter ausgebaut und die Fördersumme in einem nächsten Schritt erhöht wird.

Alle Informationen zum Antrag und den Förderbedingungen finden Sie hier: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Klimaschutz/_documents/lastenfahrrad.html?fbclid=IwAR0VjLf8ZGAKNDvdEFm6pxnkJxcLYlcZvo85FbQaVc1A3CT6HrpCcMYw4Zg

DSC 1263

Die diesjährige Sommeraktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von ADFC und AOK startet coronabedingt statt traditionell im Mai erst am 1. Juni. Dafür erweitern die Organisatoren den Kreis der Aktiven: Mitmachen können auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Homeoffice tätig sind. Denn für sie geht es darum, auch bei der Arbeit zu Hause für ausreichend körperliche Bewegung zu sorgen, mobil und gesund zu bleiben. „Radfahren ist in der außergewöhnlichen Lebenssituation wie aktuell eine gute Gelegenheit, den Kopf frei zu bekommen“, sagt ADFC-Landesvorsitzender Thomas Möller.

Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie auf: https://www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/schleswig-holstein/

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.